Unsere Ziele

  • ein ernsthafter, transparenter Diskurs zum Thema Frauen in geistlichen Ämtern mit Beteiligung der Frauen auf allen Ebenen.


  • eine von der Kirchenleitung unabhängige Institution, die sich der Gleichberechtigung zwischen Männern und Frauen sowie der Aufarbeitung von Diskriminierungserfahrungen verpflichtet fühlt.


  • ein Netzwerk, welches den Prozess der Einbindung von Frauen in geistliche Ämter professionell begleitet und Hilfestellungen für alle Beteiligten gibt.


Unsere Geschichte

  • Nach vielen Gesprächen zum Thema Frauen in geistlichen Ämtern und dem Impuls von Jean-Luc Schneider (Stammapostel der NAK) zum neuen Amtsverständnis, entstand der Wunsch, ein Meinungsbild von deutschsprachigen Neuapostolischen Christinnen und Christen einzufangen. Deshalb entwickelten wir eine Umfrage zu Frauen im Amt, die wir am Internationalen Jugendtag im Mai 2019 online starteten. Mit 2000 Rückmeldungen aller Altersklassen bekam die Umfrage eine Resonanz, die wir nicht erwartet hatten. 


  • Das große Interesse und die Antworten haben uns dazu motiviert, die Initiative Junia heute zu gründen. Ab Januar 2020 ist die Website online. Der offizielle Gründungstag der Initiative fand am 8. Februar 2020 in München statt. Mehr über unsere Namensgeberin findest du unter Informatives.